Erste Ernte

„Hast du einen Garten und eine Bibliothek, dann hast du alles, was du brauchst.“ (Marcus Tullius Cicero)

Ob das nun wirklich so ist, sei dahingestellt – Fakt ist, dass ein Garten im wahrsten Sinne des Wortes erdet. Wer viel im Kopf hat, geistig arbeitet, der findet in der Gartenarbeit, im Sehen des Wachstums, vielleicht auch im Vergehen, einen handfesten Bezug zur Sphäre der Festkörper. Gärtnern kann man so gut wie überall. Auf dem Balkon, dem Fensterbrett, im Hinterhof…

Heute konnte ich die erste kleine Ernte des Jahres einfahren, in Form von Zucchini und essbaren Blüten, die meinen Salat bereichern werden. So kann ich die Früchte meiner Arbeit verinnerlichen.

Posted in Achtsamkeit, Ernährung, Natur
Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*