Kochen mit Insekten: Ofengemüse mit Grillen

Insekten als Zutat beim Kochen sind immer noch eine Seltenheit und werden gern als Kuriosum angesehen. Das Bewusstsein, dass die Entomophagie, das Essen von Insekten also, eine ökologisch sinnvolle und durchaus schmackhafte Alternative zu anderen Proteinquellen ist, entwickelt sich zwar langsam, aber es ist wohl noch ein weiter Weg zu einem gleichberechtigten Dasein von Insekten neben Fleisch und Fisch.

Eine der wenigen Bezugsquellen für gefriergetrocknete Insekten in Deutschland ist Snackinsects, von wo ich auch die Grillen für das Rezept bekommen habe.

20161213_211040Im Grunde genommen kann jedes Rezept für Ofengemüse mit den gefriergetrockneten Grillen ergänzt werden. Sie wurden bei mir für 30 Minuten in Olivenöl, Knoblauch und Chili mariniert, bevor ich sie zum restlichen Gemüse gegeben habe und alles vermischt wurde.

20161213_220111

Die Insekten heben sich im fertigen Essen mehr durch die leicht knusprige Konsistenz, als durch einen starken Eigengeschmack hervor. Wenn es sich also etwas komisch anfühlt, so etwas zu essen, liegt das eher an einem subjektiven Empfinden (da man Insekten häufig mit unangenehmen Gefühlen assoziiert) als an einem objektiven Geschmack, an dem man sich stört. Somit eignet sich ein solches Rezept ganz hervorragend dafür, sich langsam kulinarisch an das Thema heranzutasten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und bereichert einen jeden Abend, an dem mit Freunden oder in der Familie gekocht wird – jedoch nur, wenn man die nötige Offenheit mitbringt.

20161213_225514

Das Rezept findet sich zusammen mit vielen anderen spannenden Möglichkeiten, Insekten in das Essen zu integrieren, in „Das Insekten Kochbuch“ von Folke Dammann und Nadine Kuhlenkamp. Es eignet sich natürlich auch gut als außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk.

 

Hier gibt es das Inselten Kochbuch bei Amazon

Posted in Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*